MAS Arbeitsschutz Herzog GmbH

Industriebedarf

Arbeitsschutz + Technik + Werkzeuge

Shop

Arbeitsschutzprodukte

Technische Produkte

Augenschutz


Bei folgenden Gefährdungen durch äußere Einflüsse muss Augenschutz eingesetzt werden:


-mechanische Risiken: Staub, Stoß, feste Partikel z. B. durch Fräsen  und Schleifen

-chemische oder biologische Risiken: Säurespritzer, Lösungen, z. B. durch Reinigungs- oder Galvanikarbeiten

-optische Risiken: ultraviolettes, infrarotes und sichtbares Licht,

  Laser, z. B. durch Schweißen

-thermische Risiken: heiße Flüssigkeiten, Spritzer von Geschmolzenem, Flammen, z. B. durch Brennschneiden oder Gasschweißen

-durch Elektrizität: direkter Kontakt, Lichtbögen durch Kurzschluss, z. B.  durch Elektroschweißen




Augen- und Gesichtsschutz wird als Gestellbrille, Korbbrille, Schutzschild oder Schutzschirm angeboten. Sowohl die Sichtscheiben als auch Tragkörper müssen entsprechend den Anforderungen der europäischen Richtlinie 89/686/EG geprüft sein.




Aufgrund der sehr unterschiedlichen Anforderungen an Augen- und Gesichtsschutz ist es nicht immer einfach, die richtige Ausrüstung auszuwählen. Deshalb wurde die BG-Regel "Benutzung von Augen- und Gesichtsschutz" (BGR 192) erarbeitet, um die Auswahl von Augen- und Gesichtsschutz zu vereinfachen und sicherzustellen, dass auch immer der richtige Augen- und Gesichtsschutz eingesetzt wird.


Die Beschaffenheit und Anforderungen an Schutzbrillen sind in der DIN EN 166 beschrieben. Die EN 166 gibt dem Hersteller genaue Vorgaben zur Qualität des Augenschutzes, zum Beispiel:

-Werkstoff- und Oberflächengüte

-Festigkeit

-Temperaturbeständigkeit

-UV-Beständigkeit

-Entflammbarkeit


Anhand der gesetzlich vorgeschriebenen Gefährdungsanalyse können Sie festlegen, welche Art von Augenschutz für Ihre Tätigkeiten eingesetzt werden muss. Wir unterscheiden zwischen:

Schutzbrillen Ausführung Einsatz


Gestellbrillen

Schutzbrillen (Einscheiben- bzw. Zweischeibenbrillen) mit Ohrbügeln und Seitenschutz an den Bügeln  Schutz vor mechanischen oder optischen Gefahren, z. B. beim Fräsen oder Schleifen (klare Scheiben), Brennschneiden oder Gasschweißen (getönte Scheiben


Vollsichtbrillen  Schutzbrillen mit weichem, elastischem, korbartig ausgebildetem Tragkörper, der die Augen dicht umschließt Schutz vor mechanischen, chemischen, optischen oder thermischen Gefahren, z. B. bei Arbeiten mit Flüssigkeiten/Chemikalien, Reinungs- und Galvanikarbeiten