MAS Arbeitsschutz Herzog GmbH

Industriebedarf

Arbeitsschutz + Technik + Werkzeuge

Shop

Arbeitsschutzprodukte

Technische Produkte

Kopf- und Gesichtsschutzprodukte


EN 397

Industrieschutzhelme nach DIN EN 397 sind in erster Linie dazu bestimmt, dem Benutzer Schutz vor "fallenden Gegenständen und deren Konsequenzen wie Gehirnverletzung und Schädelbruch zu bieten".

Folgende Anforderungen an die Schutzfunktion des Helms müssen laut DIN EN 397 erfüllt werden:

- Stoßdämpfung (durch elastische und plastische Verformung)
- Durchdringungsfestigkeit (gegen spitze und scharfe Gegenstände)
- Flammbeständigkeit
- elastischer Durchgangswiderstand
- Gewährleistung eines optimalen Sitzes

- Schutz bei sehr niedriger Temperatur (-20 C°/-30 C°)
- Schutz bei sehr hoher Temperatur (150 C°)
- elektrische Isolierung (440 Vac)
- Gestaltfestigkeit bei seitlicher Beanspruchung
- Schutz gegen Spritzer von geschmolzenem Metall


Industrieschutzhelme

Industrieschutzhelme sind Kopfbedeckungen aus wiederstandfähigem Material, die den Kopf hauptsächlich vor herabfallenden Gegenständen schützen soll.


Helmschale

Helmschale ist der äußere Teil des Helmes aus hartem Werkstoff, der einwirkende Kräfte aufnimmt und die Innenausstattung beinhaltet. Die Helmschale kann unterschiedlich geformt sein, z.B. mit:

- Breitem umlaufenden Rand

- Regenrinne

- Schirm

- Heruntergezogenem Nackenteil